beatboxing.org
home
about & credits
gästebuch
disclaimer
beatbox stars
biz markie
buffy
click tha supah latin
doug e. fresh
eliot
kenny muhammad
killa kela
rahzel
scratch
zlep
other
how to beatbox
texte
audio & video clips
links
- scratch -

scratch (geboren als kyle jones in camden, new jersey) ist einer der ersten, die mit dem mund gescratcht (bzw. scratch-sounds imitiert) haben. das ganze passierte so:
als er noch jung war, wurde im radio zwei stunden am tag hiphop gespielt. während dieser zwei stunden beschäftigte er sich mit jedem stück, jedem ton, jeder kleinsten kleinigkeit von dem, was man auf der platte hört und imitierte es auf seine weise. er hatte keinen kassetterecorder und konnte deshalb nix aufnehmen. also machte er alles mit dem mund nach, auch die scratches. zu der zeit nannte man das ganze noch nicht "beatboxen" also sagten immer alle zu ihm: "hey, mach noch mal diese geräusche mit dem mund!"
erst später, als er leute wie doug e. fresh und buffy von den fat boys zu hören bekam, wusste er dass man es beatboxen nennt.
1990 lernt er mit seiner crew "schoolz of thought" bei einer talent show ein paar kids kennen, die sich "square roots" nennen und hiphop live mit instrumenten spielen. im laufe der zeit trifft er diese noch auf anderen veranstaltungen und geht schließlich mit ihnen auf tour. (scratch ist jetzt in beiden crews, schoolz of thought und bei den roots). leute die das erste gemeinsame album von den roots mit scratch gehört und nicht die produktion-credits gelesen haben, hielten ihn für einen "normalen" dj und denken das wahrscheinlich immer noch. damit hat scratch kein problem, er will dass die leute, die ihn sehen, sollen denken "hey, das hört sich so an, als ob der turntables auf der bühne hätte!" und wenn sie ihn sehen sollen sie einen turntable-artist sehen, als ob sie unsichtbare turntables hören. sie sollen denken: "scheiße, dass klingt ja ziemlich cool, aber wo sind die turntables?" scratch sieht sich selbst als zwei turntables und ein sp.
er hat vor kurzem ein album rausgebracht: "the embodiment of instrumentation"

quelle:
humanturntable.com

news

[07.01.2003]
wichtig: interviews.

[03.01.2003]
neuer download

[30.12.2002]
killa kela info

[14.12.2002]
ich hab den "if your mother"-text etwas verbessert.

[01.12.2002]
das buffy-info ist endlich fertig.

[03.11.2002]
forum gelöscht, gästebuch hochgeladen.

© copyright 2003, grischa karssen
hosted by grischa-nore.de